Satzung

Satzung der Jugendorganisation der Türkischen Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V.

  1. Diese Satzung legt die Arbeit der Jugendorganisation der Türkischen Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. (TGH) fest.
  2. Die Jugendorganisation der Türkischen Gemeinde ist ein Zusammenschluss bzw. eine Initiative innerhalb der TGH. Daher ist die Satzung der TGH für die Arbeiten der Jugendorganisation ebenfalls verbindlich. Widersprechen sich die Satzung der Jugendorganisation und die Satzung der TGH, so hat die Satzung der TGH Vorrang.
  3. Als Zusammenschluss der TGH und vor dem Hintergrund der Verbindlichkeit der Satzung der TGH für die Jugendorganisation, informiert die Jugendorganisation den Vorstand der TGH über ihre Arbeiten. Die Arbeiten der Jugendorganisation entsprechen den Leitlinien und den Grundprinzipien der TGH.
  4. Unser Ziel besteht darin, die türkischstämmigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Hamburg und Umgebung zusammenzuführen und einander -fern von der Heimat- zu unterstützen. Wir streben an, ein Zusammenschluss zu sein, der Sprachrohr für türkischstämmige junge Menschen ist. Zudem möchten wir unsere Kultur fördern und unsere Identität wahren. Gleichzeitig möchten wir die vollkommene Gleichberechtigung und Partizipation der türkischstämmigen Bevölkerung in der Mehrheitsgesellschaft auf allen gesellschaftlichen Ebenen und Bereichen erreichen.
  5. Die Jugendorganisation wird von dem geschäftsführenden Vorstand geleitet. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus einem Vorsitzenden und einem stellvertretenden Vorsitzenden, sowie aus Koordinatoren des Finanzwesens (Kassenwart), der Aktivitäten, der Projekte, der Öffentlichkeitsarbeit und der Datenverarbeitung. Die Entscheidungen der Jugendorganisation werden mit einer einfachen Stimmenmehrheit des geschäftsführenden Vorstands getroffen. Der Vorstand kann weitere Koordinationsbereiche bestimmen.
  6. Die Definition der Aufgabenfelder der Jugendorganisation:
    1. Der TGH-Vorstands-Koordinator fungiert als Brücke bzw. Vermittler zwischen dem TGH-Vorstand und der Jugendorganisation. Er ist verantwortlich für die Kommunikation zwischen dem TGH Vorstand und der Jugendorganisation. Er informiert den Vorstandsvorsitzenden der Jugendorganisation und den geschäftsführenden Vorstand der Jugendorganisation über die Entscheidungen und Ratschläge des TGH-Vorstands und berät die Jugendorganisation.
    2. Der Vorsitzende ist der Vorsitzende des geschäftsführenden Vorstands. Er leitet alle Aktivitäten und ist dafür verantwortlich, dass der geschäftsführende Vorstand im Einklang zusammen arbeitet. Er ist Vorsitzender aller Sitzungen des geschäftsführenden Vorstands und repräsentiert die Jugendorganisation in der Öffentlichkeit. Er ist dem geschäftsführenden Vorstand gegenüber informations- und antwortpflichtig. Er leitet die Entscheidungen und Ratschläge des TGH-Vorstands der Jugendorganisation weiter. Er leitet die Bedarfe und Anfragen der Jugendorganisation an den TGH-Vorstand weiter.
    3. Der stellvertretende Vorsitzende unterstützt den Vorsitzenden bei seiner Arbeit und ist dessen Vertreter. Er überprüft die Arbeit der Koordinatoren.
    4. Der Kassenwart ist verantwortlicher des Budgets der Jugendorganisation. Dieser plant die Finanzen und beschäftigt sich mit möglichen Einkommensquellen. Hinsichtlich der Ausgaben bedarf es der Zustimmung des Kassenwarts und des Vorsitzenden.
    5. Der Koordinator der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt sich mit dem Gewinn neuer Mitglieder und der Bekanntmachung der Veranstaltungen und Aktivitäten der Jugendorganisation in der Öffentlichkeit. Er macht Vorschläge hinsichtlich des effektiven Erreichens der Öffentlichkeit.
    6. Der Projektkoordinator ist für die Überprüfung der Projektinhalte sowie für die Durchführung zuständig. Er beschäftigt sich mit der Findung neuer Projektideen und der Umsetzung der Projekte.
    7. Der Aktivitäten- Koordinator ist zuständig dafür Bildungsfördernde und Freizeit gestaltende Veranstaltungen und Organisationen für türkischstämmige junge zu gestalten und umzusetzen.
    8. Der Datenverarbeitungs- Koordinator ist für das Design der Webseite sowie der Aktualisierung und der technischen Fragen zuständig. Er informiert die Jugendorganisation hierüber.
    9. Der Protokollführer führt bei jeder Sitzung Protokoll über die Sitzung und archiviert alle Protokolle und alle wichtigen Schriftstücke.
    10. Alle Koordinatoren können zum Zwecke der effektiven Umsetzung ihres Verantwortungsbereiches Arbeitsgruppen gründen. Die Mitglieder der Jugendorganisation können die Koordinatoren durch die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen unterstützen.
    11. Der geschäftsführende Vorstand wird jährlich gewählt durch die Mitglieder, die die Aktivitäten der Jugendorganisation verfolgen und unterstützen. Die Wahlen erfolgen in der Woche der TGH Vollversammlung. Als Zusammenschluss/ Initiative entsendet die Jugendorganisation 3 Delegierte in die TGH.
    12. Finanzielle Unterstützung erhält die Jugendorganisation für ihre Aktivitäten von der TGH.
  7. Die offizielle Webseite der Jugendorganisation lautet: www.tgh-jugend.de. Die offizielle E-Mail-Adresse der Jugendorganisation lautet: info@tgh-jugend.de. Für den Schriftverkehr wird die offizielle E-Mail-Adresse genutzt. Verantwortlich über den Schriftverkehr ist der Vorsitzende. Er ist gleichzeitig gegenüber dem geschäftsführenden Vorstand informationspflichtig.
  8. Organigramm der Jugendorganisation: